Samstag, 11. Januar 2014

Film - Schindlers Liste







Inhalt: Der Sudetendeutsche Oskar Schindler (Liam Neeson) zieht nach Krakau, um in den Wirren des Zweiten Weltkriegs sein Glück zu machen. Er gründet eine Emaillefabrik, in der er aus Kostengründen nur Juden beschäftigt. Doch die sich überschlagenden Ereignisse, gepaart mit seiner Aversion gegen die Brutalität der Nazis, wecken in dem lebenslustigen Frauenhelden ungeahnten Idealismus. Als 'seine' Juden nach Auschwitz deportiert werden sollen, setzt Schindler Leben und Privatvermögen aufs Spiel, um sie vor dem sicheren Tod zu retten... 




Fazit: genial !!!. Schindler's Liste ist ein absolutes must-see. Als Ganzes stellt er einfach den Schrecken schonungslos und hart dar. Natürlich kann kein Film jemals diese Realität auch nur annähernd so darstellen, wie es wirklich war, auch dieser nicht. Nichtsdestotrotz kommt er wahrscheinlich so nah ran, wie es auf einer Leinwand eben möglich ist, und das allein ist schon schrecklich genug. Darsteller, Regisseur und das ganze Team haben einen Film geschaffen, den jeder gesehen haben sollte. Das übersentimentale Ende empfinde ich persönlich nicht als Schwäche des Films. Selbst wenn er an dieser Stelle ein wenig von den Tatsachen abweicht, so ist es doch in sich schlüssig.
Ein großartiges Denkmal für einen Mann, der sich - so pathetisch das auch klingen mag - in der dunkelsten Zeit noch ein Stück Menschlichkeit bewahrt hat




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥