Samstag, 29. März 2014

Review - P2 Secret Gloss # 20 Secret Letter




Infos: Vorgestellt wird heute ein Secret Gloss Lipstick von P2 in der Farbe # 20 Secret Letter.
Gekauft wurde er bei DM für 2,95€


Swatches & Tragebilder:


















Mein Fazit: Bei diesen Gloss Sticks kann ich schon gleich sagen, wenn es noch weitere Nuacen gibt die mir gefallen werde ich mir definitiv noch welche zulegen :). Sie sind feuchtigkeistspendend ohne dabei zu kleben oder auf den Lippen rumzurutschen. Ich finde sie haben auch einen sehr natürlich Glanz ohne irgendwie aufdringlich zu wirken (was ja bei einigens chon mal der Fall sein kann wie bei catrice  ... nicht alle). Auch diese Farben kann man wunderbar Schichten, mehr als 2 sind aber nicht drin sonst sieht das ganze überladen aus. Das Design hat mich auch sofort angesprochen, passend zu den Grundfarben wurde die Verpackung an den Stick angepasst.
Preis-Leistungs-Verhältnis passt, Preis stimmt mit Qualität überein.
Habe im Internet mal noch andere Nuacen gesichtet die ich mir auf jeden fall noch im Laden anschauen werde. Hier kann man getrost zugreifen, lohnt sich auf jeden Fall.



Buchrezension - Kalte Freundschaft von Simone van der Vlugt






Inhalt: Nadine will nicht glauben, dass unter ihren Freunden ein Mörder ist. Doch auch sie kann ihre Augen vor der dunklen Wahrheit nicht verschließen: Der Unfalltod ihres Mannes, der Mord an ihrer Freundin Joella - schließlich wird sogar ihre eigene Tochter zum Opfer und verschwindet spurlos. Verzweifelt macht sich Nadine auf eigene Faust auf die Suche, denn vertrauen kann sie niemandem mehr ...


Fazit: Da ich ja bereits ein Buch von Simone van der Vlugt gelesen hatte, und mir "Klassenfahrt" auch richtig gut gefallen hatte, wurde mir Kalte Freundschaft empfohlen.
Ich hab mir etwas mehr von diesem Buch erwartet.Der Klappentext klang spannend und nach einem packendem Thriller,das war er dann auch,zumindest die letzten 100 Seiten.Davor ging es nur um die Sache mit ihrem Buch und die Beziehung zu Elco.Dies war zwar nicht direkt langweilig und ich hatte auch nicht das Bedürfniss,das Buch vor langerweile weg legen zu müssen, dennochfand ich es im gegensatz zu Klassentreffen doch ziemlich schwach. Trotzdem würde ich, wenn man nicht zu viel Thriller verlangt, das Buch mit schwachen 4 Sternen weiterempfehlen. 



Freitag, 28. März 2014

Film - Alfred Hitchcocks Psycho Collection 1-4







In dieser Box sind alle Original Teile von 1960 - 1990 enthalten.


Psycho (1960)
In Alfred Hitchcocks Horror-Meisterstück spielt Anthony Perkins die Hauptrolle des unheimlichen Hotelbesitzers Norman Bates, dessen altes Haus sowie das dazugehörige Motel ein schreckliches Geheimnis verbergen. Niemand weiß dies besser als Marion Crane (Janet Leigh), die dort in der legendären Duschszene ihr unglückseliges Ende findet. Als sich ein Privatdetektiv (Martin Basam) und Marions Schwester (Vera Miles) auf die Suche nach ihr machen, geraten sie in eine bedrohliche Lage.


Psycho II (1983)
Nach 22 Jahren in einer Anstalt für kriminelle Geisteskranke kehrt Norman Bates (Anthony Perkins) in sein Motel zurück. Aber er ist nicht der Einzige. Die Schwester seines früheren Opfers glaubt nicht an dessen Genesung. Als das Morden von neuem beginnt, scheint die Sachlage klar.


Psycho III (1986)
Norman Bates (Regisseur und Hauptdarsteller Anthony Perkins) ist zurück. Nach Verbüßung seiner Haftstrafe ist der Serienmörder wieder auf freiem Fuße. Als er die junge Maureen Coyle (Diana Scarwid) kennenlernt, scheint sich das Blatt für Bates zum Guten zu wenden. Doch dann geschieht etwas Schreckliches.


Psycho IV (1990)
Der rehabilitierte Norman Bates (Anthony Perkins) soll in einer Radiosendung über seine Kindheit sprechen. Doch die Erinnerungen an seine schizophrene Mutter und die von ihm begangenen Morde lösen Seltsames in ihm aus. 



Fazit: Für mich sicherlich der beste Hitcock-Film überhaupt. Kein anderer war so ungewöhnlich im Storyaufbau, so düster und verstörend.
Ich habe Psycho schon 100te male gesehen und kenne die Dialoge schon auswendig, aber der Film ist immer noch faszinierend. Für mich ist Psycho der Höhepunkt einer Reihe von exzellenten Hitchcock-Filmen. Psycho, Rosemaries Baby, Bis das Blut gefriert etc sind Filme die einen Angst oder Schauder den Rücken runterlaufen lassen,ohne das man was sieht.
Wer ''Psycho'' nicht gesehen hat, der weiss nicht worauf viele neuen Filme basieren, ohne auch nur die Spur dieser Qualität und Intensität zu erreichen.
Nebenbei bemerkt war Anthony Perkins nie wieder so gut wie hier


Film - Cabin Fever 3 (Patient Zero)




iMixed - Sommer Cocktail mit Ginger Ale





Zutaten:

Limette(n)
1 Flasche Bier (Pils)
1 Flasche Ginger Ale 
4 cl Tequila oder Wodka
  (Rohrzucker - wer will)




Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel

Die Limetten halbieren, die Hälften jeweils in 6 Stückchen teilen. Den Rohrzucker ins Glas geben. Die Limetten darüber, dann eine kleine halbe Handvoll gestoßenes Eis. 4 (oder 2) cl Tequila oder Wodka ins Glas, bis zur Hälfte des Glases das Bier dazu, mit Ginger Ale auffüllen.

Erfrischt ungemein, ist ein tolles leicht bitter-süßsaures Geschmackserlebnis, macht (bei uns jedenfalls) kein Kopfweh und ist einfach lecker. Ich muss sagen, die Variante mit Wodka finde ich persönlich leckerer, kann aber jeder selbst entscheiden. 
Ohne Zucker schmeckt der Cocktail auch und ist auch süß genug, ich lasse ihn meistens weg.

Review - NYX Butter Gloss # 04 Merengue





Infos: Vorgestellt wird heute ein Gloss Butter von NYX in der Farbe # 04 Merengue

Gekauft wurde er über douglas.de . Gekostet hat er 6,99€ zzgl Versand.





Das Bürstchen / Applikator:
Swatches & Tragebilder:





Mein Fazit:  Aufmerksam auf die "Neuheit" wurde ich durch diverse YouTube Videos, sodass ich kurzer Hand einen zugelegt hatte. Die Farbe, die man im Fläschchen sieht, kommt dem Farbton auf den Lippen recht nah. Das Gloss ist geschmeidig auf den Lippen, aber nicht klebrig. Natürlich muss man im Laufe des Tages öfter nachlegen, aber das ist bei Gloss eben so. Den Geruch würde ich als Marshmellow beschreiben - recht süßlich, aber angenehm. Finde das Gloss grade für den Sommer ideal, da er wirklich leicht und angenehm zu tragen ist. Dieser Gloss kann von der Preis-Leistung mit teureren Marken locker mithalten.
Ich würde mich auf jeden Fall hinreisen lassen noch weitere Farben zu testen :)



Donnerstag, 27. März 2014

Review - Essence Longlasting Lipstick # 10 Cotton Candy





Infos: Vorgestellt wird heute ein Longlasting Lippenstift von Essence in der Farbe # 10 Cotton Candy .Gekauft wurde er bei DM für 2,25€
Swatches & Tragebilder:





 (2 Schichten)





(1 Schicht)




Mein Fazit:  Von der Farbe bin ich wirklich begeistert, auch wieder ein schönes knalliges Pink optimal für den Sommer. Die Qualität finde ich OK, könnte definitiv besser sein. Ich muss immer ein Lipenbalm vorher auftragen da der Lippenstift ansonsten zu trocken ist und sich direkt in die Lippenfalten ablegt, allerdings hat dies auch einen kleinen Vorteil, dennd er Lippenstift hält viel viel länger als die normalen Lippenstifte von Essence. Wie Ihr auf den Tragebilder sehen könnt kann man den Lippenstift gut Schichten sodass man wählen kann ob es knalliger sein soll oder eher dezenter ... weiterer  Pkuspunkt ^^.
Abschließend muss ich aber schon sagen das 2,25€ jetzt nicht wirklich viel sind, aber für die Qualität doch leicht überzogen. Wenn ich diesen Lippenstift mit den neuen Secret Glosses (den ich in den nächsten tagen auch vorstelle) vergleiche die 2,95€ kosten bekommt man bei P2 doch einiges mehr geboten, vor allem auch im Bezug auf das Design. Schlicht schwarz ist OK, aber doch auch etwas langweilig ... 
Ich schau mir vlt noch andere Farben an, empfehlen würde ichd en Essence Longlasting bis jetzt trotzdem.

Mittwoch, 26. März 2014

Preview - Rival de Loop "Cupcake LE"



RdeL Young Cupcake Collection Blusher

In der RdeL Young „Cupcake Collection“ sorgt der Blusher mit seinen 3 Farben für süße Akzente im Gesicht. Die Farben können einzeln oder gemischt aufgetragen werden. Praktisch für unterwegs: Der Blusher kommt mit einem Spiegel und einem Pinsel daher.
Füllmenge: 7 g
Preis: 2,49 €




 RdeL Young Cupcake Collection Lipgloss Extra Lasting
  
Brillant glänzende Lippen in Pink mit Glitter zaubert der Lipgloss Extra Lasting aus der RdeL Young „Cupcake Collection“. Der Extra Lasting Effekt sorgt für extra-langen Halt.
Füllmenge: 6 ml 
Preis: 1,69 €
RdeL Young Cupcake Collection Top Coat Extra Lasting
Der Name sagt es schon: Der Top Coat Extra Lasting kann über allen Lippenstiften aufgetragen werden und gibt ihnen mit seinem Extra Lasting Effekt einen längeren Halt.
Füllmenge: 6 ml
Preis: 1,69 €
RdeL Young Cupcake Collection Nailsticker
Ob Cupcake, Tortenstück oder Kirsche – süß sind alle Motive der RdeL Young „Cupcake Collection“ Nailsticker. Auch für künstliche Nägel geeignet.
Füllmenge: 30 Stück
Preis: 1,49 €

RdeL Young Cupcake Collection Nail Colour
 
Nägel im Cupcake-Style: Die Nail Colour-Farben der RdeL Young „Cupcake Collection“  fallen ins Auge! Alle 4 Farben sind mit bunten Flakes untersetzt - für unwiderstehlich süße Nägel.
In den Farben: 01 Vanilla White, 04 Creamy Blueberry,  02 Strawberry Pink,  03 Apple Green
Füllmenge: je 10 ml
Preis: 1,69 €
__________________________________________________

Meine Meinung: Mich spricht die LE gar nicht an, mir fehlen leider die  Eyeshadows. Das Design an sich ist OK, nur die Verpackung finde ich recht billig. Ich werde mir keines der Produkte mitnehmen.
Wie gefällt Euch die LE ?

Buchrezension - Klassentreffen von Simone van der Vlugt





Inhalt: Seit neun Jahren hat Sabine nicht mehr an Isabel gedacht. Erst die Einladung zum Klassentreffen beschwört unheilvolle Erinnerungen an die einst beste Freundin wieder herauf, die damals spurlos verschwand. Ausgerechnet das, was an jenem Tag geschah, scheint Sabine vergessen zu haben ...
Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben?



Mein Fazit:  Es war meine erstes Buch von der Autorin und es hat mich richtig neugierig gemacht, da es von vielen Kritikern wie "WOMAN", "Spiegel" und "Glamour" hochgelobt wurde .
Der Schreibstil der Autorin ist klar, der Inhalt verständlich formuliert, sodass das lesen flüssig von der Hand ging. Zugegeben, bis Kapitel 15 etwa, passiert eigtl nicht so viel, nur dass man mehr von Sabienes Umfeld und ihrer Vergangenheit erfährt. Danach geht es aber weiter. Sie fährt zum Hausmeister kopiert sich in der Zeitungsstelle die Vermisstenanzeigen etc ... zum Schluss hin wird das Buch immer spannender. Den Schluss möchte ich aber nicht verraten.
Der Titel des Buches sagt viel über die Hintergründe aus, denn warum sollte sich Sabine plötzlich mit ihrer "Verganenheit" auseinander setzen wollen, wenn da nicht das KLASSENTREFFEN & Isabel wäre ...

Dienstag, 25. März 2014

Review - NYX Mega Shine Lipgloss # Gold Pink




Infos: Vorgestellt wird heute ein Mega Shine Lipgloss von NYX in der Farbe # Gold Pink. 

Gekauft wurde er unter douglas.de . Gekostet hat er 6,99€ zzgl Versand




Das Bürstchen/Applikator: 







Swatches & Tragebilder:












Mein Fazit: Bin "mega mega" begeistert von den Lipglossen. Sie haben einen leichten Vanilleduft und schmecken auch so, die Konsistenz ist nicht so ganz flüssig wie man es vlt von anderen Lipglossen kennt sondern eher etwas zäher, vergleichbar mit Honig. Mithilfe des Schaumapplikators kann man die perfekte Menge dosieren und Kinderleicht auftragen. Die Farbe ist eher Rosé mit vielen kleinen Shimmerpartikeln die man auf den Tragebildern leider nicht so gut sieht, aber sieht richtig aus wie kleingedrückte zerbröselte Diamanten ^^. Die Farbauswahl ist wirklich groß, es gibt insgesamt 43 Nuancen in Matt oder Shimmer.
Der Lipgloss klebt nicht sondern sietzt einfach fest auf den Lippen, die oberste Schicht geht zwar etwas leichter ab, aber danach ist immer noch genügend Gloss auf den Lippen sodas man nicht oft nachziehen muss, was ich für einen Gloss wirklich beeindruckend finde, vor allem in diesem Preissegment. Ich werde mir definitiv noch ein paar zulegen, aber mir auch schon 3 farben ausgesucht und werde die demnächst auch vorstellen :)

Sonntag, 23. März 2014

Review - KIKO Smart Lipstick # 920 Hot Pink




Infos: Vorgestellt wird heute ein Kiko Smart Lippenstift in der Farbe # 920 Hot Pink. 
Gekauft wurde er wie immer im Kiko Onlinestore. Gekostet hat er 3,90€ zzgl Versand



Die Farbe:



Swatches & Tragebilder:


















Mein Fazit: Die Farbauswahl bei den Kiko Smart Lipsticks ist wirklich fantastisch. Es gibt insgesamt 24 verschiedene farben von Pastell bis Knallig, von Rot bis dunkel Violett. Die Farben sind sehr satt und auch gut pigmentiert (sehr gute Farbabgabe), was bei Kiko aber auch nicht anders kenne. Die Qualität ist sehr gut, für 3,90€ kann ma da nicht meckern, beim 1. Auftrag ist er sehr cremig, trocknet aber nach einer Zeit langsam aus, so das sich etwas Farbe in die Lidfalten ablegt. Wenn man aber ein Lipbalm oder Fettstift vorher drunter macht istd as kein problem mehr. Die Haltbarkeit ist nicht ganz so hoch .. finde ich nicht schlimm, dann kann ich ihn wenigstens noch einmal neu auftragen :). Finish ist super glänzend auch ohne Gloss.
Alles in allem bin ich mit der Farbe und auch der Qualität sehr zufrieden und werde mir evtl noch einen anderen kaufen. Kucke mir immer vorher noch ein paar Tragebidler & Swatches an, da die Pressebilder nicht immer 1:1 überinstimmen ;) ...



Buchrezension - Swetlana Alexijewitsch TSCHERNOBYL







Tschernobyl ist außer in Deutschland, den USA, in Japan und in Frankreich auf dem Markt. 
In Belarus hat der diktatorische Präsident Lukaschenko Tschernobyl verboten...

 * Am 17. März 2011 entdeckte ich den Artikel "Auf verseuchter Scholle" von Swetlana Alexijewitsch (aufgezeichnet von Stefanie Flamm) in "Die Zeit"; er hat mich sehr beeindruckt: "Als ich die ersten Bilder von der japanischen Atomkatastrophe sah, musste ich an eine Episode in Akira Kurosawas Film Träume denken. Der Vulkan Fudschijama bricht aus, ein einzelner Mann rennt gegen den Strom einer Menschenmenge in Tokyo. Er erfährt, dass das benachbarte Atomkraftwerk auch explodiert ist - wohlgeordnet, ein Reaktor nach dem andren. Plutonium, Cäsium, Trontium treten aus. Die Menschen flielhen, Endzeitstimmung. Ein Wissenschaftler ertränkt sich im Meer. Nachdem ich dann mit meiner japanischen Übersetzerin telefoniert hatte, war mir klar: Geschichte wiederholt sich doch. Es war richtig, dass ich meinem Buch über Tschernobyl den Untertitel Chronik der Zukunft gegeben hatte. Als es Ende der neunziger Jahre herauskam, wurde mir oft gesagt: `Ach, so eine Reaktorkatastrophe passiert doch nur bei euch Russen, in der unzivilisierten Wildnis, wo die Technik uralt ist und sich sowieso niemand an die Sicherheitsstandards hält. Aber unsere Atomkraftwerke im Westen sind sicher. - Auf meiner Lesereise durch Japan hat man mir die schicken japanischen Atomkraftwerke gezeigt: neueste Technik, die Gebäude waren schön anzusehen. Auch ich konnte mir nicht vorstellen, dass es dort jemals zu einer Kernschmelze kommen würde.  - Dennoch beschlich mich beim Anblick dieser eleganten Architektur ein merkwürdiges Gefühl. Warum, fragte ich mich, stehen die Atomkraftwerke so nahe am Meer? Ist das hier nicht Erdbebengebiet? Dass die Kraftwerke trotzdem genau dort gebaut wurden, daraus spricht die Haltung, auf der unsere moderne Welt basiert: dass der Mensch Herr über die Natur ist, dass er ihre Eruptionen vorhersehen kann. - Gleichzeitig erinnern die aktuellen Verlautbarungen an die Gorbatschow Administration vor 25 Jahren. Zuerst hieß es: alles unter Kontrolle, keine Gefahr für Leib und Leben. Dann mussten die Menschen evakuiert werden, im Umkreis von 10,20,30 Kilometern, schließlich wurden Medikamente verteilt, Verhaltensregeln aufgestellt. Doch es gibt einen großen Unterschied. Die damalige Sowjetregierung hatte wirklich keine Ahnung. Sie lebte in der Illusion, es gäbe das gute und das böse Atom. Das eine käme im Krieg zum Einsatz und zerstörte Leben, das andere würde uns beim Aufbau der Zivilisation der Zukunft helfen. - In meiner Erinnerung ist der Sommer 1986 eine seltsame Zeit. Schulen wurden geschlossen, weil die Kinder zu Hause angeblich sicherer waren. Man rasierte ihnen, warum auch immer, die Haare, wusch sie gründlich mit heißem Wasser. Irgendwann hieß es: Ihr dürft bei Regen nicht mehr in den Wald, keine Pilze mehr sammeln, keine Milch trinken. Sogenannte Liquidatoren vergruben verseuchte Erde mitsamt Möbeln und eingerissenen Häusern in nicht verseuchter Erde. Ich sprach damals mit einem Soldaten, der sagte: Auf einen Krieg wären wir besser vorbereitet gewesen. - Das Merkwürdige an dieser Katastrophe war, dass sie nicht wie eine Katastrophe aussah, nicht wie das, was man aus dem Kino kannte. Man lief durch einen satten, grünen Wald im Mai, alles blühte. Tschernobyl war wunderschön - und es wurde mit den Jahren immer schöner. Wenn der Mensch verschwindet, kehrt die Natur zurück. In der unmittelbaren Umgebung des Kraftwerks wohnt fast niemand mehr. In den verlassenen Häusern und Schulen hausen jetzt wilde Tiere. Doch in die erweiterte Gefahrenzone, in dem Umkreis von 30 Kilometern, sind die Menschen längst zurückgekehrt, weil sie dort noch immer Häuser und Gärten besitzen. Mehr als zwei Millionen Menschen wohnen auf der weißrussischen [belarussischen] Seite nahe der ukrainischen Grenze. Wie an vielen Orten der ehemaligen Sowjetunion leben sie von dem,. was in ihren Gärten wächst. Niemand hindert sie daran, Kartoffeln, Gurken und Tomaten auf dem verseuchten Boden zu ziehen, Kühe auf das kontaminierte Gras zu schicken. - Das Thema Tschernobyl ist in Weißrussland [Belarussland] ein Tabu, mein Buch wurde hier nicht verlegt, mein Theaterstück nie aufgeführt. Fragt man die Menschen in der Zone, wie sie hier leben können, winken sie bloß ab. Da sei doch nichts dabei. Aber sie sind nicht dumm. In den zehn Jahren, in denen ich dort Interviews und Gespräche für mein Buch geführt habe, fingen viele immer wieder an zu weinen. - Ich denke, sie wissen genau, warum ausgerechnet in ihrer Umgebung Kindersterblichkeit, Leukämie und Brustkrebs zunehmen, warum so viele behinderte Babys geboren werden. Aber sie haben keine andere Wahl, sie betrügen sich selbst jeden Tag aufs Neue. - Man könnte es deshalb zynisch finden, dass weißrussische [belarussische] und ukrainische Agenturen nun schon seit 15 Jahren Touren durchs Katastrophengebiet anbieten, die auf ukrainischer Seite sogar von der Regierung unterstützt werden. - Auch 25 Jahre nach der Katastrophe haben die Menschen Tschernobyl noch nicht verstanden. Wir haben noch immer weniger Angst vor einem atomaren Unfall als davor, dass uns irgendwann der Strom ausgehen könnte."
** Im Februar 2013 drückten Schneemassen Gebäudeteile des Reaktors ein; gegenwärtig wird eine neue Schutzhülle gebaut.

Samstag, 22. März 2014

KIKO HAUL 20.03.2014




Folgende Produkte habe ich bei Kiko im Onlinestore gekauft:
  • Mono Lidschatten # 165 - 2,90€
  • Mono Lidschatten # 166 - 2,90€
  • Infinity Lidschatten # 246 - 3,90€
  • Infinity Lidschatten # 282 - 3,90€
  • Infinity Lidschatten # 410 - 5,90€
  • Glamour Eye Pencil # 414 - 2,90€


Die Farbe:


Von L n R:  # 410, # 282, # 246






# 165




 
# 166




Die Swatches:










AMU zu den Kiko Produkten



Verwendet habe ich den Infinity Lidschatten # 246 (das sind die für ins Click System),
den Glamour Eye Pencil habe ich für den Lidstrich und auch den für die Wasserlinie benutzt.
Die Mascara ist übrigens auch von Kiko, die Luxurious Lashes Maxi Brush Mascara.





kurzes Fazit: Ich habe mit allen Farben ein AMU geschminkt und bin bis jetzt recht zufrieden. Natürlich zeigt sich erst im Langzeit test ob die Lidschatten wirklich ihr Geld wert sind. Die Infinity Lidschatten sind ja immoment total gehypt und auch nicht ganz billig. Die normalen kosten 3,90€ und die mit "Sparkle" (viel shimmer und glitzerpigmenten) kosten 5,90€ und wenn man sich dazu noch ein click-system holt (ich hab den 3er mitgenommen für 2,50€) dann hat man schnell mal 15€-20€ zusammen ... und für das Geld bekommt man bei ZOEVA schon eine richtig gute palette. Ich warte mal ab und teste weiter, bis jetzt machen sie einen guten Eindruck, sowohl von der Farbe als auch von der Qualität.
TIP: Die Infinity Lidschatten kann man laut Kiko sowohl feucht als auch trocken benutzen .. auchd as werd ich probieren ;)

Buchrezension - Jack the Ripper: Anatomie einer Legende




Inhalt: Der Mörder, der im Herbst 1888 in London fünf Prostituierte auf bestialische Art und und Weise tötete, ist bis heute ein Mysterium. Die Autoren rekonstruieren die Ereignisse und Zusammenhänge des Jahres 1888 anhand von zeitgenössischen Zeitungsartikeln und Polizeiakten miutiös. Hierfür liegen die kompletten Polizeiakten der Londoner Polizei vor, teilw. sogar bisher ungesehenes Material, zudem unzählige Presseberichte. Entstanden ist die erste deutschsprachige, objektive und allein auf offizielle zeitgenössische Dokumente gestützte Rekonstruktion der Mordserie, die die Hauptverdächtigen vorstellt und die Faktoren, die für und gegen sie sprechen, abgewägt


Mein Fazit: Anfangs war ich dem Buch etwas skeptisch gegenüber, aber zum Schluss musste ich leider doch 5 Sterne vergeben. ^^
Man erfährt hier über alle Ripper-Opfer etwas - teilweise richtig detailliert - und am Schluss werden die Verdächtigen beleuchtet und Pro und Kontra gegenüber gestellt.
Natürlich sind die Opfer weitaus "interessanter" (dargestellt), aber auch die vermeintlichen Täter kommen nicht zu kurz.
Das Buch hat "mal eben" 543Fußnoten - und die zu lesen lohnt sich teilweise auch noch mal echt! ;)

Freitag, 21. März 2014

Auflösung Frühlingsgewinnspiel







Ein großes Dankeschön an alle die bei meinem Frühlingsgewinnspiel mitgemacht hatten. Das Resumé war wieder der Hammer und ich freue mich, wenn Ihr auch beim nächsten Gewinnspiel wieder fleißig mitmacht.

Mitgemacht hatten:

  1. Saphye von Saphyes Welt
  2. Marie Sunny von Beauty Dreamy  
  3. Ani Rose von Beauty-Anirose 
  4. Lydia von MyLittleCreativeWorld 
  5. Steffi (ohne Blog)
  6. Sabrina Zauberkeks (ohne Blog)
  7. Beautyfreak (ohne Blog)
  8. Sonja von feeltheanchor 
  9. Elisabeth-Amalie von Ein Blick zurück 
  10. Carolin von Caros Schminkeckchen 
  11. Sylvia Schüttenberg (ohne Blog)



und gewonnen hat ....



Nr 10
Carolin von Caros Schminkeckchen




So liebe Caro, du hast nun Zeit dich innerhalb von 7 Tagen bei mir zu melden. 
Bitte geb deinen Namen und deine Adresse an damit ich weiß wohin das Paket geht.
Wenns möglich wäre bitte keine Packstationen, damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Viel Freude mit deinem Paket :D