Mittwoch, 19. März 2014

Film - Stephen Kings Carrie (Original von 1976)






Inhalt: Carrie White (Sissy Spacek) hat es nicht leicht. Von ihrer herrschsüchtigen Mutter Margaret (Piper Laurie), einer religiösen Fanatikerin, wird sie von der Außenwelt isoliert, ihre Mitschüler an der High-School verspotten sie als Mauerblümchen. Doch eines Tages entdeckt Carrie, dass sie übersinnliche Fähigkeiten besitzt. Mit der Kraft ihres Willens allein kann sie Materie in Bewegung setzte, eine gefährliche Gabe für eine gedemütigte Außenseiterin. Als Carrie beim Schulball Opfer eines bösen Scherzes wird, rächt sie sich auf grauenvolle Weise...


Mein Fazit: Brian de Palma setzt Kings Vorlage beängstigend gut um und profitiert dabei von der abründig-magischen Wirkung von Sissy Spacek, die dem Zuschauer gerade während ihrer Ticks mit weit aufgerissenen Augen und eindrucksvoller Mimik gnadenlos Gänsehaut verpasst und das auch nach über 30 Jahren. Meisterlicher Mystery-Horror-Reißer.
So muss Horror wirken: psychologisch, nicht mit einem Kubikmeter Blut und sechs Doppelzentnern abgetrennter Gliedmaßen. Ein guter Film braucht vor allem eines: Liebe zur Sache und kein Riesenbudget! Hut ab vor Spacek's Leistung, man kann wirklich das ganze Elend mitfühlen, in dem "Carrie" steckt und so gönnt man ihr am Ende fast auch Ihren Rachefeldzug. ... Zeitlos und umwerfend 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥