Freitag, 4. April 2014

Film - Chernobyl Diaries








Inhalt:  Tschernobyl, 1986. Als das Ausmaß der schlimmsten nuklearen Katastrophe der Geschichte klar wird, haben die Bewohner der benachbarten Stadt Pripyat nicht mal genug Zeit, um ihre persönlichen Sachen zu packen, bevor sie ihre Stadt verlassen müssen. Mehr als 25 Jahre später: Sechs junge Urlauber und ihr 'Extrem Tourismus' Guide besuchen Pripyat, um die Ruinen der verlassenen Arbeiterstadt zu erkunden. Aber als sie gezwungen werden, dort zu übernachten, müssen sie bald feststellen, dass sie nicht allein sind.


Fazit: Der Film beginnt mit viel Story, die einem die Charaktere vorstellt und ihr Vorhaben. Ich fand das nicht langweilig, da man eigentlich immer etwas Einleitung braucht. Als die Gruppe dann Richtung Tschernobyl aufbricht, fand ich die aufkommende Atmosphäre wirklich sehr gut! Die Schauspieler (hier vor allem Uri) wirken autentisch, da es eher unbekannte sind. Und im Fall vom Einheimischen "Uri", vielleicht sogar Laiendarsteller. Jedenfalls ein absolutes Plus, da unbekannte laienhafte Darsteller in solchen Filmen eine Art "Glaubwürdigkeit" suggerieren und den Film realistisch wirken lassen. Dennoch haben alle Schauspieler ihren Job gut gemacht, es wirkt nix billig oder zu sehr gestellt.
Zum weiteren Inhalt....ich fand hier auch die Umsetzung mit dieser Kameraführung ganz gut und auch die Dunkelheit. Alles Elemente die der Atmosphäre dienen. Und diese unheimliche Einsamkeit nach dem Reaktorunfall, und allgemein die "Osteuropäische-Kälte", transportieren hier ein nie dargewesenes Einsamkeitsgefühl, einfach nur Top. Sehr selten schafft es ein Film nur anhand der Kullisse und Atmosphäre, das sich so bei mir solch ein deprimierendes und trauriges Gefühl einstellt.
Von der Story her gab es hier und da ein paar "blöde" Szenen, aber unterm Strich nichts was sich zu negativ auf den Film auswirkt. Vom Gesamtpaket wären es für mich 3,5 Sterne, aber das spezielle an diesem Film gibt einen Bonus der letztendlich zu 4 Sternen führt.
Wer Horrorfilme mag, macht hier sicherlich nichts falsch. Die ganz spezielle Atmosphäre, war in dieser Art wohl noch nie zu sehen und bringt einen Extra Stern






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥