Freitag, 6. Juni 2014

Buchrezension - Karen Rose - Todesherz





Autor: Karen Rose  Titel: Todesherz  Seiten: 621 Seiten




Handlung
Die erfahrene Gerichtsmedizinerin Lucy Trask ist einiges gewöhnt. Doch der Anblick dieser verstümmelten Leiche schockiert selbst sie nachhaltig. Zunge und Herz wurden dem Toten fachmännisch entfernt. Nur wenige Tage später erhält Lucy ein grauenvolles Paket. Darin: ein blutiges Herz. Detective J.D. Fitzpatrick vermutet einen persönlich motivierten Rachefeldzug. Doch wer könnte solchen Hass auf die attraktive Gerichtsmedizinerin haben? Als die Polizei auf eine weitere brutal zugerichtete Leiche stößt, drehen sich Lucys Gedanken nur noch um folgende Fragen: Gibt es tatsächlich eine Verbindung zwischen ihr und dem Killer? Und wer weiß von ihrem gefährlichen Doppelleben?  

 
 
Meine Meinung
Mit einem grausigen Mord, direkt zu Beginn von Todesherz, startet Karen Rose ihre neue Reihe. Im Laufe des Buches lernen wir viele neue Charaktere kennen, denen wir gewiss auch in den nächsten Büchern noch begegnen werden. Doch diesmal geht es um die Morde rund um Lucy Trask, aufgrund eines Rachefeldzuges, für ein Verbrechen vor 21 Jahren. Dies erfährt man direkt zu Beginn im Prolog dieses Buches und ist schon enttäuscht weil man denkt, man weiß alles. Von wegen, denn erst nach und nach erfährt man die Hintergründe und wieso Lucy im Visier des Serienmörders steht, was natürlich wie immer von zahlreichen brutalen Morden begleitet wird. Ich will eigentlich gar nicht näher auf die Story eingehen, um nicht zuviel vom Inhalt zu verraten, was ich bei anderen Wertungen selbst gar nicht leiden kann. Dieses Buch ist ein guter solider Thriller, mit brutalen Morden, Verstrickungen und natürlich auch der obligatorischen Lovestory zwischen den Hauptpersonen Lucy und J.D. Todesherz ist eines der starken Bücher von Karen Rose und es hat mir viel Freude gemacht es in 2 Tagen zu verschlingen. Man sollte es möglichst am Stück lesen, denn sonst verliert man schon mal den Faden bzw. die Spannung baut sich nicht richtig auf, da das Buch sehr vielschichtig ist.

Wie in einer anderen Wertung angemerkt, finde ich die Personen in diesem Buch keineswegs oberflächlich sondern fast alle, bis natürlich auf die Bösen :-), sehr symphathisch. Da es sich um den ersten Band einer neuen Reihe handelt ist dieses Buch auch für Neueinsteiger geeignet und verspricht mörderischen Lesespaß. Ich gebe den Buch 4,5 Sterne, weil es mich überzeugt hat. Ich als alter Thrillerhase habe den Killer schon eine Weile vor dem Ende entlarvt, was ich aber nicht weiter schlimm fand.

kleine Amerkung:  Todeskleid ist der zweite Band in dieser Reihe, diemal mit Staatsanwalt Grayson Smith, den wir diesmal schon am Rande kennenlernen durften. Einzig zu bemängeln, wäre vielleicht die Preissteigerung von Buch zu Buch, die ich nicht wirklich berechtigt finde.





 
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥




Kommentare:

  1. Ich habe schon sehr viel gutes darüber gehört :) doch ich lese jetzt die Welle :) kennst du das Buch?
    Schau dir doch mal mein Blog an

    oder mein Youtube Channel :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. j, natürlich :) ... es war damals eine Schullektüre die wir gelesen hatten. Den Film habe ich auch schon gesehen. Tolles Buch :)

      lg

      Löschen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥