Freitag, 29. August 2014

Film - Tükisch für Anfänger





Handlung

Lena Schneider (Josefine Preuß) hat es nicht leicht. Mit 19 Jahren vom Leben frustriert und einer antiautoritären Erziehung traumatisiert, wird sie von ihrer Mutter Doris (Anna Stieblich) - Psychotherapeutin und Berufsjugendliche - zu einem Urlaubstripp nach Südostasien verdonnert. Bereits im Flugzeug werden Lenas schlimmsten Befürchtungen wahr, als sie sich mit dem Testosteron geladenen Cem Öztürk (Elyas M'Barek) und seiner streng religiösen Schwester Yagmur (Pegah Ferydoni) eine Sitzreihe teilen muss. Deutsche Emanzipation trifft auf türkischen Machismo. Die Katastrophe ist perfekt, als die Boeing notwassern muss und Lena sich plötzlich mit den Öztürk-Geschwistern und dem stotternden Griechen Costa (Arnel Taci) auf einer einsamen Insel wiederfindet. Während die Jugendlichen den Schlagabtausch im unberührten Paradies eröffnen, trifft Doris auf den besorgten Vater Metin Öztürk (Adnan Maral), einem konventionell-bürgerlichen Polizeibeamten aus Berlin. Beide sind nach dem Flugzeugabsturz in einem Ferienclub gestrandet und auf der Suche nach ihren Kindern. Der Tripp in den Süden nimmt für alle Beteiligten einen völlig anderen Verlauf als geplant und plötzlich ist nichts mehr so wie es war...



Mein Fazit

Herrlich bescheuert und politisch total unkorrekt!
Der Film ist völlig überzogen und bedient alle Vorurteile, behält dabei aber immer eine gewisse Leichtigkeit und ein gutes Tempo! Witzige Unterhaltung zum sich etwas derbe berieseln zu lassen, um einfach mal abzuschalten! Wer den Film auch nur eine Sekunde ernst nimmt oder sich gar darüber aufregt, ist selber schuld! Wenn man einen Film mit tiefsinnigen Anspielungen auf die deutsche oder türkische Kultur sucht, schnell weiter suchen, hier gehts eher derbe und etwas platt zu, aber gerade dass ist lustig, wenn man sich darauf einlässt und nicht jeden Satz auf die Goldwaage legt! 
Sicherlich hat jeder seinen eigenen Humor, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der bei
diesem Film nicht lachen muss. Absolut sehenswert


Der Film bekommt 5 von 5 Lippenstiften







Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥

Kommentare:

  1. Ich wollte den Film schon seit Ewigkeiten gucken. Früher habe ich nämlich schon immer die Serie geliebt, nur leider habe ich es bis jetzt noch nicht zum Film geschafft. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die serie fand ich auch immer toll :) deshalb ahbe ich mir auch den film gekauft ^^

      Löschen
  2. Ich find den Film super. Hab ihn damals mit meiner besten Freundin im Kino geguckt. Und mit meinem Ehemann, der ja Türke ist und nur ganz wenig Deutsch spricht, aber er musste trotzdem lachen.
    Könnte ich mir auch immer wieder anschauen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War meine rster Film mit Elyas M'Barek und wird auch nicht mein letzter sein :)
      Fu** u Göthe soll ja auch so lustig sein ;D

      viele grüße <3

      Löschen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥