Freitag, 12. Dezember 2014

Film - Poseidon





Handlung

Auf allen Decks des Kreuzfahrtschiffes "Poseidon" wird kräftig Silvester gefeiert. Da erfasst eine Monsterwelle den Ozeanriesen und wirft ihn einfach um. Das kopfüber gekenterte Schiff läuft mit Wasser voll. Eine Gruppe Überlebender, darunter der Zocker Dylan, die Witwe Maggie mit ihrem Sohn Connor und der Ex-Feuerwehrmann Robert Ramsey samt Tochter und deren heimlichem Verlobten, entschließt sich, das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Und so macht sie sich auf zu einem Höllentrip quer durch den Rumpf des sinkenden Luxusliners.




Meine Meinung

Super Effekte, toller Sound, technisch perfekt in Szene gesetzt, so wie man es von Petersen nicht anders gewöhnt ist.
Leider ist die Handlung aber auch genau so, wie man es bei Petersen-Filmen erwartet. Soll bedeuten, seeehr wenig Handlung, und das bisschen auch noch total vorhersehbar, pathetisch, unlogisch und übertrieben. Der Film ist zwar bis zum Schluß spannend, das liegt jedoch nicht an der spannenden Handlung, sondern an der sehr guten Umsetzung, der gut eingefangenen klaustrophobischen Atmosphäre, usw.
Ob der teils doch etwas hanebüchenen Story verwundert es umsomehr, dass die Todesszenen mancher Personen doch sehr realistisch dargestellt werden, für einen FSK12-Film schon ein wenig zu realistisch.





Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥