Freitag, 15. Mai 2015

Film - Wächter der Nacht + Wächter des Tages (Nozhnoi Dozor i Dnevnoi Dozor)



Wächter der Nacht - Nozhnoi Dozor - Teil 1

Seit Hunderten von Jahren liegen auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion gute und schlechte überirdische Kräfte im direkten Clinch miteinander. Weil man sich wegen etwa gleicher Stärke nicht gegenseitig ausrotten kann, herrscht ein fragiler, von beiden Seiten überwachter Waffenstillstand, der nun durch zwei unabhängig voneinander stattfindende Ereignisse aus dem Gleichgewicht zu geraten droht. Anton (Konstantin Khabensky), vor Jahren für die Organisation der Guten namens 'Night Watch' in Dienst getreten, soll das Schlimmste verhindern.

 



Wächter des Tages - Dnevnoi Dozor - Teil 2

Ihre finsterste Schlacht wird im Licht ausgefochten: Seit Menschengedenken existiert zwischen den Kräften der Finsternis und des Lichts ein Waffenstillstand, dessen Einhaltung von den Wächtern des Tages und der Nacht kontrolliert wird. Doch der Pakt ist in Gefahr als Yegor, der Sohn des Lichtkriegers Anton, sich für die dunkle Seite entscheidet. Anton setzt alles daran, Yegor den Mächten des Bösen zu entreißen, um einen blutigen Krieg zu verhindern, der das Schicksal der Welt besiegeln würde.






Mein Fazit

Die Filme sind wirklich nicht leicht zu verstehen, man sollte schon am Ball bleiben. Also kein Film für zwischenduch :)
Visuell überaus beeindruckend, eine Fantasy-Saga mit unterschiedlichsten Fabelwesen. Die Special Effekts waren wirklich super und auch die Schauspieler haben mich überzeugt.
Der erste und zweite Teil sollte man quasi als ein zusammenhängender Film betrachtet. Am Besten direkt hintereinander sehen. Man muss berücksichtigen das der Film nicht unbedingt den typischen Sehgewohnheiten entspricht. Aber das ist beides ein Vorteil denn die Erwartungshaltung wird sehr erfreulich auf die Probe gestellt. 
Im Ganzen ein sehenswerter Film, sehr komplex und in vielerlei Hinsicht ziemlich ungewöhnlich. Überraschend, erstaunlich und oft auch etwas verwirrend aber definitiv eine bislang ungesehne Größe. Aus meiner Sicht ein kleines Meisterwerk. Makellose Effekte auf hohem Niveau, absolut originelle Ideen und originäre Darsteller. Es fällt schwer irgendwelche Vergleiche zu ziehen, was gerade heute eine besondere Auszeichnung ist. Im Ganzen auch sehr schlüssig, im Detail wahrscheinlich auch beim zweiten Male nicht gänzlich fassbar.

Für mich sind beide sehenswerte Filme, bei denen man sich etwas mehr Zeit einplanen sollte ^^




Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥

1 Kommentar:

  1. Ich mag eigentlich keine Filme, wo ich mich zu arg konzentrieren muss. Sowas könnte man höchstens mal mit Freunden schauen, da bin ich dann eher bei der Sache. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥