Sonntag, 6. September 2015

Film - Sinister







- Rezension zum Verleihfilm -


Handlung

Der Schriftsteller Ellison Oswalt schreibt Bücher über wahre Verbrechen. Verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Erfolg zieht Ellison mit Frau und Kindern in eine Kleinstadt in Pennsylvania, wo vor Jahren ein Massaker geschah, das bis heute nicht aufgeklärt ist. Dass ihr neues Heim das Haus der Ermordeten ist, verschweigt der Autor seiner Familie. Seine Nachforschungen stoßen beim Sheriff auf wenig Gegenliebe. Auch bei der eigenen Familie kriselt es. Seine Frau Tracy hat die ewigen Umzüge satt. Der 12-jährige Trevor wird von Albträumen geplagt und die kleine Ashley vermisst einfach ihr altes Haus. Auf dem Dachboden findet Ellison eine Kiste mit alten Super-8-Filmen, die neben harmlosen Familienaufnahmen auch verstörende Szenen enthalten. Da die Polizei sich für die neuen Spuren nicht interessiert, ermittelt Oswalt auf eigene Faust. Je mehr sich der Autor mit den geheimnisvollen Bildern beschäftigt, desto mehr beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Zudem scheinen übernatürliche Mächte plötzlich von seiner Familie Besitz zu ergreifen.






Mein Fazit


Schockierend, .... nicht wirklich, gruselig ..... definitiv.
Der Film war sehr unterhaltsam mit einigen Schreckmomenten und einer sehr düsteren Stimmung.  Finde es sehr schade, dass man die Morde an den Familien nicht wirklich sieht, sondern nur angedeutet wird (wenn die besten Szenen kommen wird einfach die Kamera geschwenkt). Man hätte das ganze doch unter einer FSK 18 laufen lassen können, denn dann wäre der Film mir definitiv mehr Sterne wert gewesen.
Allgemein finde ich den Film sehr gelungen, vor allem der Schluss hat mir gut gefallen (was einen 2. Teil nicht ausschließt ^^). Die kleinen Filmchen auf der Leinwand waren für mich das Highlight :)
Ein sehr fesselnder Gruselilm mir schwarzer Atmosphäre, der ganz ohne Schnick Schnack auskommt - ein gelungener Film.





Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥

Kommentare:

  1. Den Film habe ich vor ein paar Wochen auch gesehen.
    Ich meine das Ende nicht so wirklich verstanden zu haben bzw. den Grund dazu.
    Aber ich habe auch schon lange gemerkt..., bei Horrorfilmen scheiden sich die Geister. :D

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
  2. ich liebe diesen film !!! und finde ihn super gemacht! besonders das ende... !

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich ja gar nicht sooo schlecht an, also ich denke einen Versuch ist er in jedem Fall wert. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  4. Ich stehe ja auf Thriller, Horror und auch paranormale Filme...also sollte ich ihn mir vielleicht mal anschauen :D

    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
  5. Horrorfilme schaue ich mir seit Jahren nicht mehr an, da ich - so lustig es klingt - dann Angst habe und alleine nicht mehr schlafen kann :D

    Ganz lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  6. Also ich habe den Film auch gesehen und ganz ehrlich: Unter Thriller, Horror und Angst verstehe ich was ganz anderes. Was mir nur gefiel, war zum Schluss, weil ich damit nicht gerechnet hätte. Der Film war meiner Meinung nach unnötig. Bin mal auf Teil 2 gespannt.
    Liebste Grüße, Selma

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe den Film in einer Sneak Preview gesehen und ohne Spaß...ich hab mir die Augen und die Ohren zugehalten und war kurz davor zu gehen^^ ich kann solche Filme überhaupt nicht ab :D

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥