Samstag, 2. Januar 2016

Film - Das Geheimnis des Königsees






Inhalt

Als Angestellte eines Münchener Reisebüros soll die junge und hübsche Marla eine Pauschalreise zum sagenumwobenen Königssee organisieren. Zur Seite steht ihr dabei Hotelier Maximilian Leitner, ein ebenso faszinierender wie mysteriöser Mann, der im Besitz des besten Hotels am Königssee ist. Obwohl Marla merkt, dass der galante Hotelier von einer geheimnisvollen Trauer umgeben ist, lässt sie sich mehr und mehr in seinen Bann ziehen. Erst als sie erfährt, dass Max noch immer um eine Frau namens Nora trauert, die vor 20 Jahren spurlos verschwunden ist, beendet sie schließlich die Liaison. Zurück in München macht Marla dann eine beunruhigende Entdeckung: Per Post erhält die junge Frau ein anonymes Schreiben, das ein altes Foto von Nora enthält. Schockiert muss sie feststellen, dass Max' einstige Geliebte ihre leibliche Mutter ist. Marla beschleicht ein furchtbarer Verdacht. Sie kehrt zurück, fest entschlossen, das Geheimnis des Königssees ein für alle Mal zu lüften.



Meine Meinung

Für einen deutschen Film ist das ein wirklich gelungener Krimi. Spannung bis zum Schluß und ein recht überraschendes, glaubwürdiges Ende. Obwohl ich am Anfang noch dachte naja deutsche Produktion ob das was ist......? verschwand dieses Gefühl spätestens bei der Ankunft von Marla im Hotel am Königssee.
Die total übertriebene Reaktion der Leute, die Ablehnung ihrer Person, das merkwürdige Verhalten des Hoteliers und seiner Eltern...... usw. Man will als Zuschauer ab da unbedingt wissen warum sich das ganze Dorf so merkwürdig verhält und was mit der Mutter von Marla passiert ist.
Leider gibt es auch ein paar negative Kritikpunkte: Ich hätte gerne mehr vom düsteren Ort und der Landschaft gesehen und auch mehr von der Geschichte des Königsees erfahren, außerdem wären die Schauspieler (Yvonne Catterfeld und Hans Sigl) nicht meine erste Wahl für diesen Film gewesen (das macht bei mir leider schon die halbe Miete aus).
Alles in allem aber ein passabler Film den man sich auch gerne ein 2. mal anschauen kann :) 






Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥

1 Kommentar:

  1. Mich überzeugt der Film nicht ganz, ich glaube, ich schaue mir dann letztlich doch lieber einen Tatort an. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥