Freitag, 2. September 2016

Filmrezension - Amityville Horror (Original von 1979)





Inhalt

Das Ehepaar George und Kathleen Lutz bezieht mit seinen Kindern ein idyllisch gelegenes Landhaus im Städtchen Amityville auf Long Island - nur um festzustellen, dass ihr neues Domizil noch von dämonischen Vormietern besetzt und besessen ist. Nacht für Nacht verwandelt sich das Traumhaus in einen gespenstischen Alptraum: Grauenvolle Geräusche rauben den Bewohnern den Schlaf, rotglühende Totenaugen stieren durchs Fenster, die Wände schwitzen Blut und der Keller scheint ein furchtbares Geheimnis zu bergen Als ein befreundeter Priester, Father Delaney, dem Bösen auf den Grund gehen will, kostet ihn dies beinahe das Leben.



Meine Meinung

Ein netter kleiner Film über ein "Haunted House", der angeblich auf wahren Begebenheiten basiert. Warum "Amityville Horror" immer als Kultfilm bezeichnet wird, verstehe ich nicht. Der Film ist gut, mehr aber auch nicht. Meiner Meinung nach ist er an einigen Stellen zu langatmig, vieles wiederholt sich zu oft (Krankheit des Priesters etc.) und wichtige Details, wie beispielsweise die Bedeutung des versteckten Raums, werden nur kurz am Rande erwähnt. Manche Szenen wirken deshalb deplaziert und unlogisch, was den Film unnötig lang macht. Spannung kommt schon an einigen Stellen auf, doch das Spannungslevel wird nicht über die gesamte Länge des Films gehalten. Übrigens verzichtet der Film (vom Ende einmal abgesehen) fast gänzlich auf große Effekte. Die beiden Hauptdarsteller sind souverän, die meisten der anderen Schauspieler leider nur unterster Durchschnitt.
Fazit: Horrorfans müssen diesen Film einmal gesehen haben, alle anderen, die nur gelegentlich einen guten Horrorfilm sehen wollen, sollten vielleicht zu "Der Exorzist" oder "Shining" greifen. Übrigens kann das Remake von 2005 mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle meiner Meinung nach insgesamt mehr überzeugen (Schauspieler, Effekte, Story) - dazu kommt noch eine extra Rezension.




Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥

1 Kommentar:

  1. Hach nee, so langatmige Passagen mag ich leider gar nicht. Da verliere ich schnell die Lust am Lesen. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Willkommen auf meinem Blog. Hier findest du vor allem Beiträge über Beauty und Kosmetik, aber auch Filmnews, Buchrezensionen und Rezepte. Anregungen und Kritik gern auch an: russianshalava@live.de
Über konstruktive Kritik (egal ob positiv oder negativ) würde ich mich freuen :D
Lasst mir auf jeden Fall eure Bloglinks da, dann schaue ich gerne bei euch vorbei ♥